Neues Turngerät für die TurnerInnen

Nico bei der Riesenfelge im Turnleistungszentrum Linz.

Anlass zur Freude trotz schwierigen Zeiten gibt es für die TurnerInnen des SVG. Endlich wurden die Verspannungen fürs Hochreck geliefert! Das Hochreck selbst ist vorhanden und gehört der MS Gallneukirchen, doch leider sind im Laufe der Jahre die Verspannungen verloren gegangen, wodurch das Gerät unbrauchbar geworden ist. Mit zunehmender Leistungsfähigkeit ist es mittlerweile jedoch eine Zumutung, ausschließlich am Steckreck zu turnen. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei der Gemeinde bedanken, die die Anschaffungskosten zur Gänze übernommen hat. Jetzt brauchen wir nur noch eine Portion Geduld, bis wir endlich wieder in die Turnhalle dürfen und das neue Gerät einweihen können. Und dann heißt es: ab ans Schwing- und Riesenfelgtraining.

So sehen die Verspannungen (= Verankerungen im Boden) fürs Hochreck aus.

 

 

Lockerungen der Covid-Maßnahmen

Liebe SportfreundInnen!

Seit 15.03. gelten Lockerungen der Covid-Maßnahmen im Amateursport. Leider können von diesen Erleichterungen nur wenige unsere Sektionen profitieren.

Unsere Nachwuchsfußballer dürfen wieder in Kleingruppen im Freien trainieren und nutzen diese Chance auch. Viele Kinder freuen sich riesig darüber, endlich wieder dem Ball nachjagen zu dürfen.

Die Sektionen Tennis und Radsport planen ihren Start der Kinder- und Jugendtrainings für April.

Für alle anderen heißt es bedingt durch die Maßnahmen bzw. auch durch infrastrukturelle Gegebenheiten noch warten und sich möglicherweise weiterhin fit halten mittels der Zoom-Trainingseinheiten, die in diversen Sektionen geboten werden.

Nähere Infos zum aktuellen Stand der Dinge beziehungsweise zur Planung künftiger Angebote erhalten Sie bei den jeweiligen Sektionen.

Wir hoffen, dass wir bald wieder voll durchstarten dürfen, und wünschen Ihnen bis dahin alles Gute, und bleiben Sie gesund!

SVG Routiniers holen 1 x Gold und 1 x Silber beim Wintertriathlon

Am 6 März fanden in der Villacher Alpen Arena die österreichischen Meisterschaften im Wintertriathlon statt. Etwa 200 Teilnehmer stellten sich beim Kärnten Iceman Triathlon, der anspruchsvollen Aufgabe, 7 km Crosslauf, 11 km Mountainbike und 10 km Langlauf bei schwierigen Bedingungen zu absolvieren. Der teils eisige und teils tiefe Untergrund, forderte den Athleten ein hohes Maß an Technik und Stehvermögen ab. Unsere Spezialisten für schwierige Verhältnisse, Josef Lenz und Joachim Rathbauer meisterten den selektiven Parkour bravourös und belohnten sich mit Gold (Josef Lenz) und Silber (Joachim Rathbauer) in ihren jeweiligen Altersklassen.