SVG aktuell

BALLKIND-TRY-OUT

Werde Teil unseres Teams und bewirb dich jetzt als Ballkind bei den Upper Austria Ladies Linz 2023!

Voraussetzungen für die Teilnahme:
– Du spielst selbst Tennis oder bist sportbegeistert
– Du bist mindestens 12 Jahre alt
– Du hast im Zeitraum zwischen dem 5. und 12. Februar2023 täglich zeit

Du hast Interesse?
Dann komm am Donnerstag, 19.01.2023 um 16:00 Uhr vorbei.

Wo? Tenniszentrum Froschberg, Bockgasse 26, 4020 Linz.

Anmeldung unter: ballkinder@matchmaker.at oder
 

Training für die Sportaufnahmeprüfung im Peuerbach-Gymnasium

Aufgrund vermehrter Anfragen bieten wir auch dieses Jahr ein Training für die Sportaufnahmeprüfung des Peuerbach-Gymnasiums an: Freitag, 20.01.23 und 27.01.23 jeweils von 16:00-17:15 und Sonntag, 22.01. von 09:00-10:15.

Bei Interesse unter alexandra.lichtl@gmx.at melden und die Info bitte fleißig verbreiten.

Neues Angebot ab Jänner: PILATES

Pilates ist eine sanfte Trainingsmethode.
Mit bewusst und fließend ausgeführten Bewegungen wird ein kräftigeres Körperzentrum aufgebaut sowie die Rückenmuskulatur achtsam trainiert.
Der Körper wird aktiv geformt, während gleichzeitig Raum für Entspannung und Ruhe ist.

 Wann:
  Montag 9.01. 2023 von 10h -11h 
 Wo:  im neuen Bewegungsraum im Tiefgeschoss des Freizeitzentrums (Badweg)
          Parkmöglichkeit beim Freibadparkplatz Walter-Hanl-Platz

Kosten:  € 100,- für 10 Einheiten (€ 80,- für SVG-Mitglieder): 9.01., 16.01., 23.01. 30.01., 6.02., 13.02., 6.03., 13.03., 20.03., 27.03. Auf Wunsch kann im April verlängert werden.
Anmeldung und Info: manuela.kiesl1963@gmail.com  oder 07235 65041

FlaschenPost aus Nepal

Hallo Flaschenpost. Ich war in Nepal unterwegs. Ich stehe am Island Peak auf 6.189m und hinter mir der Lhotse 8.516m bzw. Everest 8.848m. 🏔️👍

Manfred

Kinderskikurs

Termine für einen Vormittags-Skikurs in ein nahegelegenes Skigebiet:
(diese Termine beinhalten keine Anfängerkurse und können sich witterungsbedingt noch ändern)

10.12.22    28.12.22    14.01.23    04.02.23    17.12.22    31.12.22   
21.01.23    11.02.23    24.12.22    07.01.23    28.01.23    18.02.23
 
Kosten: 20 Euro pro Kind und Tag (Inkludiert ist der Bustransport, die Liftkarte und top ausgebildete Skilehrer)

Infos und Anmeldung unter 0650 25 35 624 oder willi.hauser@hotmail.com.
 

Zwei SVG Trias zeigten beim Ironman Hawaii großen Sport

IRONMAN World Championship Hawaii 2022

06.10 Damen, 08.10 Herren

Nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 und 2021, kehrte der legendäre Triathlon heuer wieder nach „Big Island“ Hawaii zurück. Erstmals fand die Ironman WM an zwei Renntagen für Profis und Age Grouper statt. Nicht weniger als 5000 TriathletInnen nahmen am berühmtesten Langdistanz Triathlon (3,86 km schwimmen im offenen Meer, 180,2 km entlang der Küste mit 1772 Höhenmeter und abschließend einen Marathonlauf mit 42,2 km und 307 Höhenmeter) teil.

Nur die Besten der Besten bei den Profis und bei den Age Groupern dürfen nach erfolgreicher Qualifikation beim Ironman Hawaii starten. Um als Age Grouper hier dabei zu sein, ist zumeist ein Podium bei einem international besetzten Ironman Triathlon Pflicht. Mit Gudrun Steiner und Harald Maderthaner gelang es heuer gleich 2 SVG Trias den begehrten Slot zur Teilnahme an der IRONMAN WM zu ziehen.

Am Donnerstag den 06.10 waren die Damen an der Reihe. Mittendrin statt nur dabei war unsere Triathlon Landesmeisterin über die Halbdistanz Gudrun Steiner. Gudrun war mit ihrem Freund und Trainer Andi angereist und nach vielen intensiven Trainingswochen für die bevorstehenden Strapazen des Ironman Hawaii, top vorbereitet. Mit einem Kanonenschuss wurden Triathletinnen im warmen Meerwasser in Kaluna Bay auf ihre lange Reise geschickt. Während bei den Profi Damen, Lucy Charles Barclay das Tempo beim Schwimmen vorgab, absolvierte Gudrun die erste Disziplin ohne Probleme, gut nach Plan und kam nach 1:08:04 als 40 Dame von 199 ihrer AK aus dem Wasser. Auf dem Rad konnte Gudrun mit einem Top Rad Split zahlreiche Rivalinnen überholen und sich unter die Top 15 fahren. der abschließenden Marathon verlangte auf Grund der extremen Hitze den Athletinnen alles ab. Ernähren, kühlen, ernähren, kühlen, ernähren, kühlen und kämpfen, kämpfen, kämpfen von Labestation zu Labestation am endlos scheinenden Highway war die Devise. Gudrun staunte nicht schlecht, als ihr bei einer dieser Labestellen niemand geringerer als Jan Frodeno Wasser reichte. Das gab nochmal einen ordentlichen Schub an Motivation. Am letzten Kilometer hatte Gudrun die Gewissheit, dass jetzt nichts mehr passieren kann. Endlich war das ersehnte Ziel im Ali Drive in Sicht. Gudrun konnte nochmal pushen und nach 10.43:16 mit einem Freudensprung über die Ziellinie, als starke 15te Dame ihrer AK den legendären Ironman Hawaii finishen. Die vier magischen Worte nach der finishline „You are an Ironman“ sorgten für einen weiteren Gänsehautmoment.

<

<

Am Samstag den 08.10.2022 ging dann das Herrenrennen über die Bühne. Bei den Profis entbrannte ein Dreikampf zwischen den favorisierten Norwegern Kristian Blummenfelt und Gustav Iden gegen den nach dem Schwimmen und Radsplit führenden Sam Laidlow. Im schnellsten Ironman Hawaii Rennen der Geschichte entschied Gustav Iden den Kampf der drei Hawaii Rookies vor Laidlow und Blummenfelt für sich. Im top besetzten Feld der Amateure hielt unser Vizelandesmeister über die Mitteldistanz, Harald Maderthaner die Fahnen für den SVG hoch. Beim Schwimmen hat Harald mit 1:00:59 zwar nicht ganz seine Wunschzeit erreicht, weil er an der falschen Seite gestartet ist, die Ideallinie nicht mehr erreichen konnte und daher einen weiteren Weg schwimmen musste, aber am Rad gelang ihm ein guter konstanter Radsplit, bei dem er viele Konkurrenten überholen konnte. Beim abschließenden Marathonlauf, hatten auch die Männer, gegen die große Hitze zu kämpfen. Gut ernähren und so gut wie möglich kühlen war die Devise. Harald hat den Kampf gegen die Elemente mit Bravour gemeistert und mit der Top Zeit von 09;27:45 als 230ter von 2376 männlichen Teilnehmern gefinisht. Glückwunsch an unsere beiden Hawaii Helden, Gudrun und Harald, die beide zu den schnellsten 10% des Starterfelds zählten.

<

<

Weitere Infos unter: https://www.ironman.com/im-world-championship-2022-results https://www.triathlon-austria.at/de/medien/newsshow-alle—–die-ergebnisse-der-oesterreicherinnen-auf-hawaii

Nachwuchsmeisterschaft

Dieses Wochenende endete die Jugendmeisterschaft, an der wir mit 6 Mannschaften teilgenommen haben. Zwei Teams, das Kids Team1 und das Green Team2, holten den Meistertitel. Die anderen Mannschaften erreichten ebenfalls gute Platzierungen, das Kids-Team2 den 4. Platz, das Green Team1 den 3. Platz, das  Junior Team 1 den 2. Platz und das Junior Team 2 den 3. Platz. Im Gegensatz zu anderen Vereinen haben wir wieder bewiesen, dass wir nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch bestens aufgestellt sind. Dafür möchten wir uns bei Jugendleiter Klaus Schmidinger, allen Trainern und Mannschaftsführern für ihre tolle Arbeit mit den Jugendlichen und auch den Eltern für ihre Unterstützung bedanken.
Mehr Fotos findet ihr HIER.

SVG Trias zeigten zum Saisonfinale nochmal Stärke

Petra Breuer sicherte sich im letzten Rennen den AK Gesamtsieg im Sprintcup

Am 04.09 fand in Mondsee der letzte Sprint-Triathlon der OÖ Sprintcupbewerbe statt. Vor dem letzten Rennen lag Petra noch mit knappen Rückstand auf den zweiten Rang in ihrer AK. Nach einer starken Leistung in Mondsee, durfte sich Petra gleich 2 x freuen. Als Dritte in Mondsee, konnte Petra im letzten Rennen ihre Kontrahentin noch abfangen und sich den Sieg in der OÖ Sprintcupwertung in ihrer AK sichern. Da war auch ihr größter Fan und Ehemann Gerold, der die Mitteldistanz an diesem Tag mit Bravour bewältigte, sehr stolz auf seine bessere Hälfte.

Auch Anja Weilguni als Sprintcup-Zweite ihrer AK und Gudrun Steiner als Sprintcup-Dritte ihrer AK gelang nach tollen Saisonleistungen der Sprung aufs Podium der OÖ-Sprintcupwertung.

Weitere Infos unter: https://www.ooetri.at/de/ergebnisse3/ooetrv-landesmeister-sprintcup-2020 https://www.alohasportevents.at/aloha-tri-mondseeland/

><

<

Horst Hauser finishte mit Top Zeit den Austria Triathlon in Podersdorf

Mit einem wahrlich tollen Einstand hat Horst Hauser bei seiner ersten Langdistanz für den SVG am 03.09 gleich die schöne neue Triathlon-Dress eingeweiht. Bei für Podersdorf typischen windigen Verhältnissen, über die sich jeder Segler und Windsurfer gefreut hätte, konnte Horst nach einer sehr starken Leistung mit einer Top Zeit, von 10:50:33 als starker Achter der Österreichischen Meisterschaften, wertvolle Punkte für die ÖTRV Vereinscupwertung sammeln. In der Endwertung des ÖTRV rangiert der SVG nun am sehr guten 14. Platz von 179 gewerteten Vereinen!

<

Weitere Infos unter: https://www.triathlon-austria.at/de/sport/oetrv-cupserien

https://austria-triathlon.at/

<

Horst Hauser

<

Anja Weilguni und Rainer Peherstorfer beendeten mit sehr guten Ergebnissen beim Südkärntner Triathlon erfolgreich die Saison

Am 11.09 gingen Anja und Rainer beim 4. Südkärntner Triathlon am Klopeiner See über die Mitteldistanz an den Start. Während sich Anja trotz gesundheitlicher Probleme auf den zweiten Platz ihrer AK kämpfte, erwischte Rainer einen super Tag. Mit superschnellen Splitzeiten, wo speziell der Radsplit mit fast 40 kmh Schnitt über 90 km und 640 hm herausragte, belegte Rainer in einem top besetzten Teilnehmerfeld den sehr guten 11. Gesamtrang.

Weitere Infos unter: https://www.suedkaerntner-triathlon.at/

<

<

Mit diesen tollen Leistungen könnten die SVG Trias ja schon verdientermaßen in die Off-Season gehen, wenn da nicht noch die XTERRA Cross WM in Molveno Italien mit Joachim Rathbauer, die IM WM Hawaii mit Steiner Gudrun und Harald Maderthaner, oder zB. der 70.3 IM Athen mit Harald Seibert in den nächsten Wochen anstünden.

Chiemgau King Damen

Mitte Juli waren 7 von unseren SVG-Bikerinnen „bereit für die Krönung“ – die sogenannte Königstour mit ihren 168km und 4630hm vereint die schönsten MTB-Strecken der Chiemgauer Alpen.

Unsere Wadlbeisserinnen haben sich für die 3-Tages-Bronzekrone entschieden. Gute gelaunt ging es in die erste Etappe, von Marquartstein aus über Weitsee zur Winkelmoos Alm – 30km, 1250hm. Der 2. Tag führte über Heutal nach Ruhpolding zur Stoißer Alm nach Inzell zurück nach Ruhpolding – 78km, 1300hm. Und am 3. Tag ging es von Ruhpolding über Bründling Alm, Übersee, Bernau zur Kampenwand zurück nach Marquartstein – 62km, 2000hm.

Die Highlights dieser landschaftlich reizvollen Tour sind der Kraxenbach Trail (ein alter Schmugglerweg), die Kampenwand mit ihrem schönen Panorama, die Jochberg Alm, der Kloster- und St. Nikolaus Trail.

Tolle Leistung – wir gratulieren – eure Wadlbeisser!

SVG Trias eroberten beim 70.3 Ironman in Zell am See 2 x Gold und 1 x Silber

28.08.2022 70.3 Ironman Zell am See

Bei der 10. Auflage des 70.3 Ironman in Zell am See konnten Gudrun Steiner, Joachim Rathbauer und Harald Seibert bei regennassen Bedingungen, mit Top Leistungen 3 x Edelmetall gewinnen.

Obwohl es bereits beim Schwimmstart zu regnen begann, herrschte bei den knapp 2000 TeilnehmerInnen eine super Stimmung. Glücklicherweise war die Wassertemperatur des Zeller Sees mit ca. 21 Grad und die Lufttemperatur mit 17-20 Grad durchaus im grünen Bereich. Gudrun Steiner und Joachim Rathbauer lagen schon nach sehr guten Schwimmleistungen vor dem Wechsel auf das Rad, an der Spitze ihrer Altersklassen. Harald Seibert bewältigte die erste Disziplin für seine Verhältnisse recht gut, hatte aber erwartungsgemäß einige Minuten Rückstand zu den besten Konkurrenten seiner Altersklasse. Am Rad lief es auf der selektiven Strecke über den Filzensattel (1280 m Seehöhe), für alle 3 SVG Trias richtig gut. Gudrun und Joachim konnten ihr Spitzenplätze halten und Harald hat sich nach toller Aufholjagd auf den 7. Zwischenrang im internationalen Age Grouper Ranking nach vor geschoben.

Beim abschließenden Laufsplit über die Halbmarathondistanz musste Gudrun zwar wegen Rückenbeschwerden die Zähne Zusammenbeißen, konnte sich aber dennoch nach 05:02:44 auf den 2. Platz ihrer AK kämpfen und damit sogar für die WM in Lahti Finnland nächstes Jahr erfolgreich qualifizieren. Joachim wurde trotz guter Laufleistung, von einem überragenden Läufer überholt und lief ebenso nach 05:03:34 auf Platz 2. seiner AK. Nach solider Laufleistung erreichte Harald nach 04:59:31 mit PB als Fünfter seiner AK Gesamt das Ziel.

Noch besser sieht die Klassierung unserer 3 SVG Trias, bei der Wertung der österreichischen Meisterschaft aus.

2. Platz für Gudrun Steiner: W 40-44

  1. Platz für Harald Seibert: M 55-59
  1. Platz für Joachim Rathbauer: M 60-64

In der Mannschaftswertung belegte unser Team den guten 6 Platz. Im ÖTRV Vereinscup haben wir uns mit dem großartigen Punktezuwachs auf den 13 Rang verbessert.

<

<

Weitere Infos unter: https://www.ironman.com/im703-zell-am-see https://www.triathlon-austria.at/de/ergebnisse/statistik