KiJA_Logo_Querformat_2012Workshop „Mein Körper gehört mir!“
Für einige negative Schlagzeilen sorgte in den letzten zwei Jahren die sportliche Nachwuchsarbeit in Österreich genauso wie die
#MeToo-Debatte. Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Linz hat sich dieses Themas angenommen und bietet für Vereine einen Workshop zum Thema „Sexualisierte Übergriffe im Sport“ an. Der Sportverein Gallneukirchen war der erste (!) des Landes, der dieses Angebot annahm. Etwa 15 BetreuerInnen aus verschiedenen Sektionen und von Nachbarvereinen wohnten dem Workshop bei.
Dabei ging es in erster Linie um eine Sensibilisierung, wo sexuelle Übergriffe beginnen – nämlich weit vor Greifen des Strafrechts – und worauf man sein Augenmerk werfen sollte. BetreuerInnen in Sportvereinen werden nicht (nur) als potentielle TäterInnen gesehen, sondern im Gegenteil oft auch als Vertrauenspersonen, die einem Kind, das zu Hause oder im privaten Umfeld sexualisierten Übergriffen ausgesetzt ist, zu Hilfe kommen können. Dem SVG ist es wichtig, dass sich alle Kinder im Verein respektvoll behandelt fühlen und ihre Rechte gewahrt werden, denn für alle – speziell für Kinder – gilt: „Mein Körper gehört mir!“.